Implantate:
Fragen und Antworten

Implantate: Fragen und Antworten

Zu Zahnimplantaten allgemein

In welchem Alter sind Implantate möglich?
Implantate sind erst nach abgeschlossenem Knochenwachstum ab etwa 18 Jahren möglich. Das heißt, dass bei Jugendlichen keine Implantate gesetzt werden können. Nach oben gibt es keine Grenzen. In den meisten Fällen können Implantate bis in´s hohe Alter gesetzt werden.

Zum Ablauf einer Implantation

Welche Vorbereitungen sind notwendig?
Der erste Schritt ist immer die genaue Untersuchung der Zähne, des Zahnfleisches und der Kiefer und eine Beurteilung der Implantations-Möglichkeiten. Dazu kommen dreidimensionale Röntgen-Aufnahmen, mit deren Hilfe der zur Verfügung stehende Platz für Implantate vermessen und die spätere Position der Implantate festgelegt werden.

In manchen Fällen (z.B. bei Diabetes oder Osteoporose) kann eine zusätzliche ärztliche Untersuchung notwendig sein. Nachdem alle Daten vorliegen, können wir die Zahl und Position der Implantate und den späteren Zahnersatz planen. Wir besprechen die Gestaltung Ihrer neuen Zähne mit Ihnen und Sie erhalten einen detaillierten Heil- und Kostenplan mit Ihren voraussichtlichen Behandlungskosten.

Zur Zeit nach der Implantation

Was geschieht nach der Implantation?
Wir kontrollieren in den Tagen nach der Implantation das Wundgebiet. Nach etwa 7 - 10 Tagen werden die Fäden entfernt. Dazu ist keine Betäubung notwendig.
Danach heißt es warten, bis die Implantate vollständig eingeheilt sind und der endgültige Zahnersatz eingesetzt werden kann.

Wenn es soweit ist, werden die Implantate freigelegt. Dann kommen für etwa zwei Wochen sog. Zahnfleischformer auf die Implantate. Sie sorgen dafür, dass das Zahnfleisch schön um die Implantataufbauten herum anwächst. Danach werden die Kiefer mit den Implantaten abgeformt, damit der Zahntechniker den Zahnersatz anfertigen kann.